Jetzt ist es endlich soweit…

Liebe Leute, jetzt ist es soweit…

…manche denken nun, es kommt: Morgen startet meine Arbeit mit George Clooney. Ja, wer es noch nicht wusste. Es läuft folgendermaßen ab.Er tritt bei einer Gala auf und ich serviere das Essen. Aber hey, das ist auch eine Art Zusammenarbeit! Stellt euch das mal vor, in meinem Lebenslauf steht dann geschrieben:

November 2015 – Zusammenarbeit mit George Clooney.

Aber das wollte ich gar nicht schreiben. Eigentlich wollte ich euch erzählen, dass ich jetzt „in einem Alter bin“. Ich bin seit einer Woche in einem Hostel, in dem, zum einen sehr viele Spanier sind, aber auch sehr viele junge Leute. Jünger, als ich, meine ich. Wisst ihr wie komisch, dass für mich klingt?! Ich werde jetzt im Dezember 25 Jahre alt und ich konnte so was vorher noch nie sagen: „jüngere Leute, als ich“. Also ich bin ja immer noch jung, ohne Frage. Aber als ich mit den zwei deutschen Schulklassen, die momentan in meinem Hostel übernachten, an einem Tisch in der Küche saß, habe ich folgende Reaktionen bei mir feststellen können: „Oh Gott, seit ihr laut!“/ „Süß, ihr habt nicht mal Ahnung, wie man fertige Tomatensoße macht oder Nudeln kocht.“/ „Oh bitte. Reißt euch mal zusammen. Ihr habt gar keine Ahnung vom Leben.“/ “…nee,nee,nee. Wie die Kinder!“/ „Gott, seit ihr laut!“

Und das eindeutigste Zeichen, dass ich jetzt in einem Alter bin, ist: Ich habe mich ungefragt in eine Schülerdiskussion eingemischt und dem Lehrer Recht gegeben! (Die Kinder konnten nicht mal ihre Abschlussfahrt in Edinburgh wert schätzen.)

Nach diesen Vorfällen ging ich zum Rezeptionisten (was für ein typisch deutsches Wort 😉 ). Ich bat ihn darum, meine Buchung für das jetzige Hostel zu stornieren und mich in dem „Tochter – Hostel“ von ihnen unterzubringen. Er sagte, es sei kein Problem und fragte mich nach den Gründen. Also erzählte ich ihm, dass die Spanier hier heimlich mein gekauftes Essen verspeisen und alle irgendwie viel zu laut sind. Aber wirklich viiiel zu laut, besonders die Spanier. Evan, so sein Name, lächelte mich an, schaute auf seinen Computer und sagte: „Bist du auch in dem Alter?! Ich kann das nachvollziehen. Das andere Hostel ist halt ruhiger. Ich bin auch zu alt dafür.“

Und dann begriff ich es. Ich bin jetzt in einem Alter! Endlich kann ich sagen, ich bin zu alt für so was. Ich bin jetzt in einem Alter, indem ich meine Privatsphäre, meine Ruhe und mein eigenes Essen haben will. Ich wechsle also nun das Hostel, weil ich zum Glück und ich möchte es nochmal betonen ZUM GLÜCK und endlich einmal aus einer Sache raus gewachsen bin.

ICH BIN JETZT IN EINEM ALTER!!!

Advertisements

3 Gedanken zu “Jetzt ist es endlich soweit…

  1. Na endlich … gewachsen
    das haben wir lange nicht gehört 🙂

    Rausgewachsen … als bereicherndes Gefühl der persönlichen Entwicklung. …schön!

    Man wächst halt mit seinen Aufgaben …
    bei der Herausforderung, die du gewählt hast, kannst du deine wahre Größe zeigen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s