So was passiert, wenn man nicht aufpasst

Ich möchte mit diesem Text mal zeigen, dass es nicht gut ist, zu lange in einem Raum zu sitzen, abgeschottet zu sein und nicht hinaus zu gehen.

Ich habe heute mal wieder mit meiner Lieblingstoilette gesprochen. Ja, ich habe eine Lieblingstoilette mit der ich spreche. „Na, wie geht’s dir heute? Alles gut? Ach Gott, ich glaube deine Tür klemmt. Das solltest du mal untersuchen lassen. Jetzt kriege ich die Tür nicht zu…“ Das war mein Monolog mit einer Toilette. Mit einer Toilette! Nach einem netten Gespräch verabschiede ich mich auch von meiner Toilette. „Ja, dann mach’s gut. Wir sehen uns. Lass dich nicht bequatschen. Bleib sauber!“

Und es ging weiter mit dem Bett in meinem Zimmer. „Oh Hallo liebes Bett! Wie siehst du denn schon wieder aus? Sind die ganzen Klamotten wieder auf dich gesprungen. Das kann ja wohl nicht wahr sein. Wenn ich nur etwas tun könnte…“ Ich möchte an dieser Stelle erwähnen, dass all diese Sätze tatsächlich laut gesagt worden von mir.

Ist das ein Zeichen von Wahnsinn? Ist das ein Zeichen, dass ich zu lange allein auf Reisen war und vielleicht doch mal Urlaub zu Hause von meinem Urlaub machen sollte? Man weiß es nicht. Ich sollte mal meine Toilette fragen. Ah nein! Ich glaube, jetzt reicht es. Ich lege den Laptop mal besser für zwei Tage weg und gehe an die frische Luft. Versteht ihr jetzt was ich meine?

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “So was passiert, wenn man nicht aufpasst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s